Interdisziplinäre Sektion Herzinsuffizienz

Interdisziplinäre Sektion Herzinsuffizienz

In der Interdisziplinäre Sektion Herzinsuffizienz werden Patienten mit Herzschwäche (Herzinsuffizienz) sowohl ambulant wie auch stationär betreut. Die Sektion ist breit aufgestellt und deckt sowohl die kardiologischen wie auch herzchirurgischen Verfahren der Herzinsuffizienzbehandlung ab. Hierzu gehört das gesamte Spektrum der medikamentösen Therapie einschließlich neuer Medikamente, die Revaskularisation, Klappeneingriffe, kardiale Resynchronisationstherapie und der Einsatz von Kreislaufunterstützungssystemen / Kunstherzen. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit den anderen kardiologischen Kliniken des UKM und der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie. Bezüglich der Herztransplantation besteht eine enge Kooperation mit dem Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen.

Das Leistungsangebot der Sektion umfasst insbesondere auch die Behandlung der fortgeschrittenen Herzinsuffizienz. Hier blickt das UKM auf eine lange Erfahrung mit Kreislaufunterstützungssystemen (LVAD) und Kunstherzsystemen zurück, die am UKM erstmals bereits im Jahre 1993 implantiert wurden. Bei fortgeschrittener Herzinsuffizienz kann zur effektiven Behandlung die Implantation eines LVAD erforderlich werden. Dieses kann sowohl als Überbrückung bis zur Herztransplantation erfolgen, aber auch als alleinige Maßnahme, so dass mit einem solchen LVAD ein Leben mit deutlich gebesserter Belastbarkeit für viele Jahre ermöglicht wird. Bei Patienten mit Herzinsuffizienz führen wir sogenannte Evaluationsuntersuchungen und Nachsorgeuntersuchungen für verschiedene Behandlungsverfahren einschließlich der LVAD und Herztransplantation durch.

Sie finden uns im Zentralklinikum auf der Ebene 05 Mitte im Funktionsbereich der Kardiologie. Für Ihre optimale Betreuung bitten wir Sie Vorbefunde und Medikamentenpläne mitzubringen.

In dringenden Fällen und außerhalb der Arbeitszeiten erreichen Sie den diensthabenden Kardiologen über die Telefonzentrale 0251 /83-48001, der diensthabende Herzchirurg ist unter 0251 83-44503 erreichbar. Zudem steht Patienten die Herzinsuffizienzhotline unter Tel. 0251 83-44888 zur Verfügung.

Folgende Sprechstunden werden von der Interdisziplinären Sektion Herzinsuffizienz angeboten:

  • Herzinsuffizienzsprechstunde: Tel. 0251 83-47621
  • Herztransplantationssprechstunde: Tel. 0251 83-47621
  • Kunstherz/LVAD-Sprechstunde: Tel. 0251 83-44525
  • Luftnot-Sprechstunde (gemeinsam mit der Pneumologie): Tel. 0251 83-47621
 
 
 
 

Kontakt

Sektionsleitung
Prof. Dr. med Jürgen Sindermann

Interdisziplinäre Sektion Herzinsuffizienz

Albert-Schweitzer-Campus 1
Gebäude A1
48149 Münster

Kontakt

Ambulanz
T +49 251 83-47621
F +49 251 83-48356

Sekretariat
T +49 251 83-43235

Herzinsuffizienz-Hotline
T: +49 (0)251 / 83 44888

E-Mail: herzinsuffizienz(at)­ukmuenster(dot)­de